TSG Weiherhammer AH : SG Schwandorf-Ettmannsdorf-Klardorf AH 2:1 (1:1)

Nachdem am Tag vorher der VfB Rothenstadt abgesagt hatte, konnte dank der AH-WhatsApp kurzfristig die SG Schwandorf-Ettmannsdorf-Klardorf einspringen. In einem anfangs ausgeglichenen Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten. Während die TSG ihre Chancen vergab, nutzte die SG eine Unsicherheit in der TSG-Abwehr mit einem abgefälschten Schuss zur 0:1 Führung. Den Ausbau der Führung vereitelte der TW. Bis kurz vor der Halbzeit vergab die TSG beste Gelegenheiten. Dann übernahm B. Rast kurz hinter der Mittellinie den Ball, umspielte zentral einige Spieler einschließlich des TW und erzielte den verdienten Ausgleich. In der 2.Hälfte hatte die TSG mehr vom Spiel, das große Manko blieb jedoch die Chancenverwertung. Nach 20 Minuten wurde Th. Brünnig über links steil geschickt, entkam seinem Gegenspieler und traf aus spitzem Winkel zum 2:1. Der Gast blieb mit seinen Kontern immer gefährlich, jedoch meist nur bis zum Strafraum. Der TSG gelang es auch nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen. So blieb es bis zum Ende spannend. Die letze Chance der SG machte der TW zunichte.

Fazit: Der 1.Sieg nach der langen Sommerpause, der verdient war, gegen eine sehr faire und sympathische Mannschaft. Die Chancenverwertung ist nachwievor mangelhaft. Selten hatte der Schiri so wenig zu pfeifen.

Aufstellung: Hasler, Helgert, Rosenberger, Funke, Fillinger, Säckl, Härtl, Brünnig Th., Rast, Kraus J., Schwarzmeier, Bauer M., Niewerth.

Torschützen: Rast, Brünnig Th.