jhv 2015

 

Alte Herren beißen sich durch

Trotz chronischen Spielermangels keine Partie abgesagt – Karl-Heinz Hasler weiterhin Chef

Weiherhammer. (baw) Die positive Stimmung, der hervorragende Zusammenhalt der Aktiven sowie das Ende des sportlichen Abwärtstrends prägten das Jahr bei den Alten Herren der TSG. Die gute Stimmung schlug sich bei den Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung nieder. Die Mitglieder bestimmten erneut Karl-Heinz Hasler zum Leiter. Auch sein Führungsteam stellte sich erneut zur Wahl. Rainer Niewerth bleibt Spielleiter, Thomas Brünnig sein Vertreter. Schatzmeister ist Karl-Heinz Hasler, die Kasse prüfen Walter Hanauer und Werner Klapper. Thomas Meiler ist Sanitäter. Vergnügungswart Karl Kaiser ist weggezogen. Sein Amt übernimmt Tobias Krämer. Maria Hasler löst Karl Förster als Grußkartenautor ab.

„Obwohl die Saison über Spielermangel herrschte, musste die AH im 51. Jahr ihres Bestehens keine Partie absagen“, verkündete Hasler stolz. Das TSG-Team bestritt 20 Spiele, 2 Kleinfeld- und 1 Hallenturnier. Acht Partien gewann das Team, acht verlor es, vier endeten unentschieden. Bei den Kleinfeldturnieren belegte die AH die Plätze 1 und 5, beim Hallenturnier wurde die Mannschaft Dritter. Insgesamt wurden 33 Spieler eingesetzt. Die meisten Begegnungen absolvierte Thomas Brünnig (22). Peter Funke, Karl-Heinz Hasler und Tobias Krämer spielten 21 Mal. Torschützenkönig wurde Brünnig mit 12 Treffern. Der Altersdurchschnitt der Spieler beträgt 45,3 Jahre. Zum Spieler des Jahres haben die Mannschaftskameraden Hasler gewählt. Dank galt den Trippachern Hans Weiß und Karl Kaiser, die alle Heimspiele leiteten.

„Der Mitgliederstand beträgt 70 Personen“, informierte der Spartenchef. Für dieses Jahr seien bereits 21 Spiele sowie 2 Pokal- und 1 Hallenturnier vereinbart worden. Aktiv waren die Alten Herren auch in gesellschaftlicher Hinsicht. Hasler erinnerte unter anderem an den Fußballer-Ball mit Auftritt der Aktiven, die Zoiglwanderung nach Kohlberg, das Gartenfest, das Hartwurstturnier beim SC Regensburg und die Saisonabschlussfeier. Bürgermeister Ludwig Biller lobte den guten Zusammenhalt der Alten Herren. Fußballabteilungsleiter Rainer Vater hob die gute Zusammenarbeit heraus und dankte den Alten Herren für die Unterstützung der Jugendarbeit.